"Grüner Salon" zur Leipziger Buchmesse

Am , 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft und Sächsische Landeszentrale für politische Bildung laden in den „Grünen Salon“ ein, am Donnerstag, den 23.3., 18 Uhr, im Grünen Salon (Altes Rathaus, Obergeschoss). Filmvorführung und Diskussion mit dem Regisseur.

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse, die am Mittwoch eröffnet wird, laden die Hieronymus-Lotter-Gesellschaft und die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung zum traditionellen „Grünen Salon“ am 23.3., 18 Uhr, im Grünen Salon (Altes Rathaus, Obergeschoss) ein. In diesem Jahr gibt es eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Der geheime Blick. Wie die DDR sich selbst sah“, in dem erstmals Aufnahmen des DDR-Filmstudios „Staatliche Filmdokumentation“ (SFD) gezeigt werden. Die Aufnahmen sollten den DDR-Alltag der 70er und 80er Jahre objektiv und schonungslos präsentieren und zeigen einen unverstellten Blick auf die Probleme in der Gesellschaft des Arbeiter- und Bauernstaates. Daher waren die Dokumentationen zu brisant, um sie in der DDR öffentlich zu zeigen und verschwanden vorerst im Archiv. Für den Film „Der heimliche Blick“ ist es erstmals gelungen, die über 300 Streifen zu sichten und aufzuarbeiten. Entstanden ist ein brisanter und eindrucksvoller Film über die Schwierigkeiten beim Aufbau des Sozialismus.

Regisseur Thomas Eichberg wird den Film begleiten und anschließend zur Diskussion zur Verfügung stehen.

 

Anmeldung ist nicht erforderlich.  



Veranstaltungsort

Markt 1
04109 Leipzig

Redakteur

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft