Festspielhaus Hellerau

Festspielhaus Hellerau
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow in der zu Dresden gehörenden Gartenstadt Hellerau erbaut. Mit seiner architektonischen Klarheit war es richtungsweisend für den Bauhausstil. Auftrag- und Ideengeber für das Festspielhaus war der Schweizer Musikpädagoge Émile Jaques-Dalcroze. Das Festspielhaus gilt als Zentrum der zeitgenössischen Künste, vor allem in Tanz und Musik, und stellt damit eine Konstante in der Dresdner Gegenwartskultur dar.

Veranstaltungen


Montag
08.06.
13:00

In Dresden Klotzsche am , 13:00 Uhr – 2020-06-08 Uhr, Ort:

Rahmenverastaltung für das Konzert am 8. Juni 2020 um 20 Uhr im Festspielhaus Hellerau


Montag
08.06.
20:00

In Dresden Klotzsche am , 20:00 Uhr, Ort:
Patricia Kopatchinskaja & Orchester des Wandels

»Dies irae«:#Ein inszeniertes Konzert mit Werken von Heinrich Ignaz Franz Biber, George Crumb, John Dowland, Michael Hersch, Antonio Lotti, Giacinto Scelsi, Galina Ustwolskaja u. a.


Dienstag
09.06.
20:00

In Dresden Klotzsche am , 20:00 Uhr, Ort:
Patricia Kopatchinskaja & Reto Bieri

Mit Musik und Texten von Leo Dick, Darius Milhaud, Kurt Schwitters, Claude Vivier und Otto Zykan


Kontakt

Festspielhaus Hellerau
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden